gefördert durch RAG Stiftung
Städtefilter:
  • Alle Städte
  • Alpen
  • Außerhalb vom Ruhrgebiet
  • Bergkamen
  • Bochum
  • Bottrop
  • Bönen
  • Castrop-Rauxel
  • Dinslaken
  • Dorsten
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Essen
  • Fröndenberg
  • Gelsenkirchen
  • Gevelsberg
  • Gladbeck
  • Hagen
  • Hamm
  • Hamminkeln
  • Hattingen
  • Herdecke
  • Herne
  • Herten
  • Holzwickede
  • Hünxe
  • Kamen
  • Lünen
  • Marl
  • Moers
  • Mülheim an der Ruhr
  • Neukirchen-Vluyn
  • Oberhausen
  • Recklinghausen
  • Ruhrgebiet
  • Schwelm
  • Schwerte
  • Selm
  • Unna
  • Waltrop
  • Werne
  • Wesel
  • Witten
  • Xanten
Filter schließen
Landschaftskunst

Landschaft im Fluss

Bergkamen

Künstler >

Thomas Stricker

Entstehungsjahr >

2010

Material >

Inseln, Sumpfzypressen, Schachtelhalm, Sesekeknie

PROJEKTBESCHREIBUNG

Thomas Stricker (*1962): Landschaft im Fluss, 2010, Inseln, Sumpfzypressen, Schachtelhalm, Sesekeknie, Uferstraße, Bergkamen, Eigentum des LIPPEVERBANDS.

Was bedeutet Renaturierung? Kann der Mensch Natur gestalten? War vor der industriellen Revolution, vor dem Umbau der Seseke zum Abwasserkanal die Flusslandschaft eine natürliche, oder bereits eine vom Menschen gemachte Kulturlandschaft? Welche Pflanzen haben sich seither neu angesiedelt? Gibt es ein Zurück zur Natur, eine Renaturierung? Im Umgang mit dem Umbau der Seseke scheint es mir daher wichtig, sichtbar zu machen, dass eine vom Menschen gemachte Renaturierung stattfand, dass die Natur eine inszenierte ist, und dass die Globalisierung auch Einfluss auf die Landschaft genommen hat. Die Landschaft ist im Fluss.

Meine Grundidee war, am Sesekeknie, im neuen, aufgeweiteten Flusslauf, eine künstliche Insel zu bauen und auf der sich eine künstlerische, vielleicht mögliche Pflanzengemeinschaft entwickeln kann. Auf dieser Insel, eigentlich eher eine Kies- und Sandbank, die je nach Wasserstand mal mehr und mal weniger aus dem Wasser schaut, oder auch gänzlich überschwemmt werden kann, wächst ein sichtbar fremdes Landschaftsbild aus Schachtelhalm und Sumpfzypressen. Die Schachtelhalme, eine uralte Pflanzenart, die hierzulande heimisch ist und wegen ihres Alters als lebendes Fossil bezeichnet wird. Und die echte Sumpfzypresse, ebenfalls eine uralte Pflanze, findet sich in Deutschland nur fossil in den Schichten des Braunkohletagebaus, was aber heißt, dass sie vor Millionen Jahren hier heimisch war. Gerade, weil die Pflanzenwelt schon immer mobil war und sich stetig, mit und ohne den Einfluss des Menschen, veränderte, zeigt die Natur so unterschiedliche und wunderbare Landschaften.

Landschaft im Fluss ist die Entwicklung einer neuen Pflanzengemeinschaft, ein inszeniertes, globalisiertes Landschaftsbild als skulpturale Setzung im ehemaligen Abwasserkanal, welches die natürlichen und künstlichen Veränderungen der Landschaft sichtbar aufzeigt.

Autor: Thomas Stricker

Die Arbeit "Landschaft im Fluss" von Thomas Stricker ist 2010 im Rahmen des Kunstprojekts ÜBERWASSER GEHEN entstanden. ÜBER WASSER GEHEN wurde vom LIPPEVERBAND, dem Kreis Unna und den sechs Anrainerstädten Lünen, Bergkamen, Kamen, Bönen, Unna und Dortmund als Programmteil zur Kunst im öffentlichen Raum des Kulturhauptstadtjahres 2010 konzipiert. International arbeitende Künstler schufen dafür unter der kuratorischen Leitung von Billie Erlenkamp acht dauerhafte und vier temporäre Werke. Als Teil des ökologischen Umbaus fordern sie zu einer bewussten Auseinandersetzung mit der neuen Flusslandschaft auf. Aufgrund der positiven Resonanz entschieden sich die Partner, das Projekt fortzuführen. So kamen 2013 unter dem von Billie Erlenkamp gewählten Motto „land gewinnen“ mehrere Kunstorte hinzu. Hierbei standen der Transformationsprozess der umgebauten Gewässer sowie Strategien zur Aneignung und aktiven Teilhabe der Bürger im Fokus. Als weitere Kooperationspartner konnten der Regionalverband Ruhr und die Urbanen Künste Ruhr gewonnen werden. (EMSCHERGENOSSENSCHAFT)

STANDORT

Uferstraße
59129 Bergkamen

BILDNACHWEIS

© VG BILD-KUNST, BONN 2014, Fotograf: Marcus Pietrek

LITERATUR

Annika Wienert: Thomas Stricker. Landschaft im Fluss. In: Smerling, Walter/Ullrich, Ferdinand [Hrsg.]: Public Art Ruhr. Die Metropole Ruhr und die Kunst im öffentlichen Raum. Köln, 2012. S. 182 f.

LINKS