gefördert durch RAG Stiftung
Städtefilter:
  • Alle Städte
  • Alpen
  • Außerhalb vom Ruhrgebiet
  • Bergkamen
  • Bochum
  • Bottrop
  • Bönen
  • Castrop-Rauxel
  • Dinslaken
  • Dorsten
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Essen
  • Fröndenberg
  • Gelsenkirchen
  • Gevelsberg
  • Gladbeck
  • Hagen
  • Hamm
  • Hamminkeln
  • Hattingen
  • Herdecke
  • Herne
  • Herten
  • Holzwickede
  • Hünxe
  • Kamen
  • Lünen
  • Marl
  • Moers
  • Mülheim an der Ruhr
  • Neukirchen-Vluyn
  • Oberhausen
  • Recklinghausen
  • Ruhrgebiet
  • Schwelm
  • Schwerte
  • Selm
  • Unna
  • Waltrop
  • Werne
  • Wesel
  • Witten
  • Xanten
Filter schließen

AUSSTELLUNGEN 2018

17 RuhrKunstMuseen nehmen den Kohleausstieg zum Anlass für das größte städteübergreifende Ausstellungsprojekt, das je zu diesem Thema umgesetzt wurde. In 13 Städten werden von Mai bis September 2018 zeitgleich künstlerische Positionen gezeigt, die sich auf unterschiedliche Art und Weise mit dem Thema „Kohle“ auseinandersetzen.

Bochum

SCHWARZ [ˈʃvaʁʦ]

Kunstsammlungen der Ruhr-Universität Bochum: Situation Kunst

4. Mai bis 16. September 2018

Die Ausstellung „SCHWARZ“ der Kunstsammlungen der Ruhr-Universität Bochum, die im Museum unter Tage (MuT) präsentiert wird, fokussiert sich auf eine Farbe, die zugleich im Bergbau und in der Kunst seit den 1960ern thematisiert wird.

>> zur Detailansicht
SCHWARZ [ˈʃvaʁʦ]

Andreas Golinski: In den Tiefen der Erinnerung

Kunstmuseum Bochum

6. Mai bis 16. September 2018

Die Ausstellung „Andreas Golinski: In den Tiefen der Erinnerung“ wird auf beiden Hauptetagen des Kunstmuseums Bochum inszeniert: Multimediale Rauminstallationen, Bilder und Skulpturen von Andreas Golinski (*1979), mit Reliquien aus dem Bergbau prallen auf subjektiv von ihm betrachtete Kunstwerke.

>> zur Detailansicht
Andreas Golinski: In den Tiefen der Erinnerung

Bottrop

Bernd und Hilla Becher. Bergwerke

Josef Albers Museum Quadrat Bottrop

5. Mai bis 16. September 2018

Das Josef Albers Museum Quadrat Bottrop zeigt die fotografischen Arbeiten des Künstler-Duos Bernd und Hilla Becher. Passend zum Steinkohleausstieg im Ruhrgebiet setzten die Fotografen ein Zeichen gegen das Vergessen. Mit Zechen, Fördertürme, Hochöfen und Gasometern bilden Sie charakteristische Marken des Reviers ab und schufen mit ihren zugleich dokumentarischen sowie wissenschaftlichen Fotoprojekten ein neues Genre.

>> zur Detailansicht
Bernd und Hilla Becher. Bergwerke

Dortmund

SchichtWechsel – Von der (bergmännischen) Laienkunst zur Gegenwartskunst

Museum Ostwall im Dortmunder U

4. Mai bis 12. August 2018

Das Museum Ostwall im Dortmunder U präsentiert die Ausstellung „SchichtWechsel – Von der (bergmännischen) Laienkunst zur Gegenwartskunst“ In den 1950er Jahren erlebte die bergmännische Laienkunst im Ruhrgebiet Hochkonjunktur.

>> zur Detailansicht
SchichtWechsel – Von der (bergmännischen) Laienkunst zur Gegenwartskunst

Duisburg

Hommage an Jannis Kounellis

MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst, Duisburg

8. Juni bis 28. Oktober 2018

Das MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst in Duisburg präsentiert die Ausstellung „Hommage an Jannis Kounellis“.

>> zur Detailansicht

Die schwarze Seite

Museum DKM, Duisburg

4. Mai bis 16. September 2018

In der Ausstellung „Die schwarze Seite“ im Museum DKM in Duisburg sammeln sich künstlerische Perspektiven, die sich auf die Prägung des Ruhrgebiets als Bergbauregion konzentrieren. Die identitätsstiftende Wirkung der Arbeit im Bergbau als auch das Leben in den Zechensiedlungen bilden einen gemeinsamen Erfahrungshorizont mit ihren eigenständigen Besonderheiten.

>> zur Detailansicht
Die schwarze Seite

Reichtum: Schwarz ist Gold

Lehmbruck Museum, Duisburg

3. Mai bis 7. Oktober 2018

Das Lehmbruck Museum in Duisburg präsentiert die Ausstellung „Reichtum: Schwarz ist Gold“. Ganz unter dem Motto „Kohle bedeutet Reichtum“ steht dabei das Material Kohle im Fokus.

>> zur Detailansicht
Reichtum: Schwarz ist Gold

Essen

Hermann Kätelhön – Ideallandschaft: Industriegebiet

Museum Folkwang Essen

6. Mai bis 5. August 2018

Die Ausstellung „Hermann Kätelhön – Ideallandschaft: Industriegebiet“ beschäftigt sich mit dem Wandel der Landschaft: Zechen und Halden, Bahnlinien und Kanäle werden zu Merkmalen der Industrieregionen.

>> zur Detailansicht
Hermann Kätelhön – Ideallandschaft: Industriegebiet

Gelsenkirchen

Alicja Kwade mit Dirk Bell, Gregor Hildebrandt und Rinus van de Velde

Kunstmuseum Gelsenkirchen

6. Mai bis 16. September 2018

Nach der kontinuierlichen Schließung der Zechen und Hütten im Revier ab den späten 1950er Jahren blieben Maschinenteile, Werkzeuge aber auch Arbeitskleidung über - diese Relikte des Bergbaus nahm sich der Künstler und ehemalige Bergmann Werner Thiel an und widmete ihnen unter dem Titel „Ästhetik des Verfalls“ zahlreiche Fotografien und grafische Arbeiten.

>> zur Detailansicht

Herne

Ibrahim Mahama. Coal Market

Emschertal-Museum, Schloss Strünkede Herne

5. Mai bis 16. September 2018

Der ghanaische Künstler Ibrahim Mahama verwandelt das Wasserschloss Strünkede in Herne in ein monumentales Kunstwerk.

>> zur Detailansicht
Ibrahim Mahama. Coal Market

David Nash – Holz und Kohle

Flottmann-Hallen Herne

5. Mai bis 16. September 2018

David Nash, einer der bedeutsamsten Bildhauer und Land Art-Künstler der Gegenwart, setzt mit einer temporär installierten Außenskulptur vor den Flottmann-Hallen ein deutliches Zeichen im Jahr des Bergbauausstiegs. Der walisische Künstler arbeitet bevorzugt mit dem Material Holz.

>> zur Detailansicht

Marl

The Battle of Coal

Skulpturenmuseum Glaskasten Marl

6. Mai bis 16. September 2018

Die Ausstellung „Der Kampf um die Kohle“ im Skulpturenmuseum Glaskasten öffnet mannigfache künstlerische Perspektiven rund um das Thema Kunst & Kohle.

>> zur Detailansicht
The Battle of Coal

Mülheim an der Ruhr

Helga Griffiths. Die Essenz der Kohle

Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr

6. Mai bis 16 September 2018

H.G. entlockt im Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr der Kohle ihren Duft. Mit zwei neuen Arbeiten, in denen Steinkohle die Basis für umfangreiche Wandlungsprozesse ist. Über die Technik der Destillation wird die Essenz der Kohle gewonnen und Parfüm veredelt.

>> zur Detailansicht
Helga Griffiths. Die Essenz der Kohle

Oberhausen

GLÜCK AUF! Comics und Cartoons von Kumpel Anton über Jamiri bis Walter Moers

LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen

2. Mai bis 9. September 2018

Vielfältige künstlerische Auseinandersetzungen mit dem Thema Kohle bietet die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen in der Ausstellung „GLÜCK AUF! Comics und Cartoons von Kumpel Anton über Jamiri bis Walter Moers“. Von Graphic Novel bis hin zum klassischen Cartoon ist alles dabei.

>> zur Detailansicht
GLÜCK AUF! Comics und Cartoons von Kumpel Anton über Jamiri bis Walter Moers

Recklinghausen

»auf« Gert und Uwe Tobias

Kunsthalle Recklinghausen

6. Mai bis 9. September 2018

Im Zentrum der Recklinghäuser Ausstellung stehen großformatige, wie ein Puzzle gedruckte Holzschnitte, die durch ihre überbordende Fantasie und gleichzeitige handwerkliche Askese, durch Humor und hintergründige Künstlichkeit bestechen

>> zur Detailansicht
»auf« Gert und Uwe Tobias

Unna

Down here - Up there

Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna

6. Mai bis 16. September 2018

Drei individuelle, assoziative Perspektiven auf das Thema Bergbau eröffnet das Zentrum für Internationale Lichtkunst in Unna.

>> zur Detailansicht
Down here - Up there

Witten

Vom Auf- und Abstieg

Märkisches Museum Witten

5. Mai bis 16. September 2018

Das Märkische Museum Witten präsentiert drei Künstler, die sich thematisch mit dem Beginn des Kohlebergbaus und den damit verbundenen Zukunftsaussichten und dem resultierenden Wohlstand auseinandersetzen.

>> zur Detailansicht
Vom Auf- und Abstieg