gefördert durch RAG Stiftung
Städtefilter:
  • Alle Städte
  • Alpen
  • Außerhalb vom Ruhrgebiet
  • Bergkamen
  • Bochum
  • Bottrop
  • Bönen
  • Castrop-Rauxel
  • Dinslaken
  • Dorsten
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Essen
  • Fröndenberg
  • Gelsenkirchen
  • Gevelsberg
  • Gladbeck
  • Hagen
  • Hamm
  • Hamminkeln
  • Hattingen
  • Herdecke
  • Herne
  • Herten
  • Holzwickede
  • Hünxe
  • Kamen
  • Lünen
  • Marl
  • Moers
  • Mülheim an der Ruhr
  • Neukirchen-Vluyn
  • Oberhausen
  • Recklinghausen
  • Ruhrgebiet
  • Schwelm
  • Schwerte
  • Selm
  • Unna
  • Waltrop
  • Werne
  • Wesel
  • Witten
  • Xanten
Filter schließen
Malerei Objekt Zeichnung

Mario Reis

Gerolstein - Michelbach

Geburtsjahr >

1953

Geburtsort >

Weingarten, Baden-Würtemmberg

Mario Reis

KURZ-BIOGRAPHIE

Seit 1980 freischaffender Künstler

Von 1958 bis 2004 wohnhaft in Gelsenkirchen

STUDIUM

1973-79 Studium an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf, Meisterschüler bei Prof. Günther Uecker

MEILENSTEINE

1995 Gelsenkirchen-Stiftung, Publikationsförderung

1990 Silber-Preis der Osaka Triennale, Japan

1982 Barkenhoff-Stipendium

1981 Kunstpreis der Stadt Gelsenkirchen

1979-80 DAAD-Stipendium nach Paris

1979 Zuerkennung eines Preises der Staatlichen Kunstakademie Düüseldorf

1978 Sommerstipendium Casa Baldi in Olevano Romano, Italien

1976-77 Paris-Stipendium, Cité International Des Arts

1972 Förderstipendium der Stadt Gelsenkirchen

AUSSTELLUNGEN

Einzelausstellungen:

2014 AC Galerie Tholen, Herford

2014 Drewes+Strene, Bielefeld

2013 Shi Fang Fine Art, Düsseldorf

2012 „Salzufler Brocken“, Kurgastzentrum des Staatsbades Salzuflen, Art Consulting Claus-Dieter Tholen, Bad Salzuflen

2011 Galerie van der Koelen, art Karlsruhe, „one artist“

Gruppenausstellungen:

2014 Gail Severn Gallery, Ketchum, Idaho, USA

2014 Gallery Sonja Roesch, Houston, USA

2014 Galerie Dogan, Schoenecken

2014 Conny Dietzschold Gallery, Sydney, Australia

2014 Meijiang Art Center, Tianjin, China

BILDNACHWEIS

Fotos/Abbildungen wurden vom Künstler zur Verfügung gestellt.

© Mario Reis

LITERATUR

Ausst.-Kat. „Naturaquarelle Nims“. Galerie Dogan. Schönecken 2014.

Ausst.-Kat. „Naturaquarelle Vulkaneifel und USA“. Shi Fang Fine Art. Duesseldorf 2013.

Ausst.-Kat. „Salzufler Brocken“, Werkverzeichnis. Art Consulting Claus-Dieter Tholen,

Bad Salzuflen, 2012

Ausst.-Kat. „Water / Wasser“, Unity of Art and Science. Einheit von Kunst und Wissenschaft. Oliver Herwig, Axel Thallemer ARNOLDSCHE, 2008.

Andreas Bayer, Markus Lohoff [Hrsg.]: Bild und Erkenntnis. München. Berlin 2005

Ausst.-Kat. The Bow, Living with a River. Glenbow Museum, Calgary, Canada 2005

Ausst.-Kat. Mario Reis „50-20-25“, Galerie van der Koelen. Mainz, München 2005

Ausst.-Kat. „Aus der Natur“, Seedamm Kulturzentrum, Pfäffikon, SZ, Schweiz, 2004.

Ausst.-Kat. „Wildnis im Kunstlabor“, Ludwig Forum für internationale Kunst, Aachen. 2004.

Ausst.-Kat. „Wegbegleiter und Künstlerfreunde“, Museum Gelsenkirchen, 2004.

John K. Grande [Hrsg.]: Art Nature Dialogues. Interviews with Environmental Artists.

Foreword by Edward Lucie-Smith. New York 2004.

Ausst.-Kat. „Water-Sand-Space“, Sharjah Art Museum, VAE, 2002